Startseite

Therapie von Erektionsstörungen

Startseite
Erektion
Erektionsstörungen
Gründe für Erektionsstörungen
Diagnose von Erektionsstörungen
Therapie von Erektionsstörungen
Penislänge / -verlängerung
Penisform / -verkrümmung
Penisbruch
Paraphimose
Die Autoren

Psychsomatische Ursachen:

Hier hilft oft ein ruhiges, klärendes Gespräch mit dem jeweiligen Partner und die Analyse der aktuellen Lebenssituation (z.B. religiöse Zwänge). Auch Entspannungsübungen können helfen. Sorgen Sie für eine angenehme Atmosphäre und Ruhe vor dem sexuellen Akt. Stellen Sie sich keine festen Ziele. Konzentrieren Sie sich nicht auf eine Erektion oder den sexuellen Akt; beginnen Sie damit, sich gegenseitig liebevoll zu streicheln und zu massieren. Sollte sich beim ersten Mal keine Erektion einstellen, ist das nicht schlimm, Ihr Körper muss erst zum normalen Programm zurück finden, geben Sie ihm dabei Zeit. Bei Problemen in der Partnerschaft hilft oft auch eine Paartherapie der Vorteil liegt klar darin, dass die Argumente von einem objektiven und unabhängigen Dritten beurteilt und oft korrigiert werden können.
Wenn all das nicht hilft, sollte psychotherapeutische Hilfe in Anspruch genommen werden.
Bitte keine unlogische Scham: Das Gehirn ist ein Organ wie jedes andere, der Besuch beim Psychotherapeuten ist nichts anderes als der Gang zum Orthopäden, Zahnarzt oder anderen. Kein Patient muss sich hier schämen !

Sollten Sie unter einer Störung Ihres Selbstbewusstseins leiden und objektiv ein kleiner Penis vorliegen, kann eine Penisvergrößerungsoperation das Mittel der Wahl sein. Wenden Sie sich bitte nur an ausgewiesene Spezialisten mit ausreichender Operationserfahrung.

Störungen der Durchblutung:

Je nach Schweregrad können hier zunächst Medikamente zum Einsatz kommen (z.B. Cialis, Viagra, o.Ä.) die den Blutzufluss erhöhen.
In schweren Fälle kann eine mikrochirurgische Behandlung in einem ausgewiesenen Spezialzentrum oder sogar eine Prothese notwendig sein.

Hormonstörungen:

Hier muß zunächst genau festgestellt werden, welches Hormon im Regelkreis der Erektion betroffen ist. Dieses muß dann durch ein entsprechendes Medikament ersetzt werden.

Andere Ursachen:

Die Grunderkrankung sollte zunächst soweit möglich behandelt werden.

Penislänge / -verlängerung
nach oben
drucken

Copyright 2008 Erektions-Sprechstunde.de

Startseite